Peperoni ripieni di Chorchito

Dem oberen Teil der Peperoni abschneiden, vom unteren Teil die Kernen entfernen. Das Rindgehackte mit den klein gehackten Zwiebeln, Pilzen und einem Ei gut vermischen und zu einer Masse kneten. Danach die Masse in den unteren Teil der Peperoni füllen bis ganz oben. Nun noch ein wenig Wasser darüberträufeln, den Deckel der Peperoni oben drauf und das Ganze bis kurz vor dem Stil oben mit einer Alu-Folie umhüllen. Gegebenfalls nochmals etwas Wasser über den Deckel träufeln, so das ganz wenig an der Innenseite zwischen Alu-folie und Peperoni hinuntergelangt.
Nun die Peperoni in einen Teller stellen, am besten so das sie steht. Wenn sie immer wieder umfällt, die Peperoni mit anderen kleinen Tellern usw. befestigen oder die ganze Peperoni zum Tellerrand legen. Den Teller mitsamt Peperoni auf ein Blech stellen und das Ganze mit 200 Grad 1 Stunde lang im Backofen erhitzen (Ober und Unterhitze oder Umluft.
Zum Anrichten die ganze Peperoni mit der Füllung mehrmals in Scheiben schneiden und gut mit Pfeffer & Salz abschmecken. Nach Belieben noch Petersilie und Schnittlauch darüberverteilen.

Zutaten fÜr 1 Person:

  • 1 Peperoni Rot (Optimal: italienischer Herkunft)
  • Pilze nach Wahl
  • Rindsgehacktes
  • Zwiebeln
  • 1 Ei
  • Schnittlauch, Petersilie
  • Pfeffer, Salz

Tagliatelle con Salsiccia e Funghi Porcini, Ricetta alla Luca

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch und Salsiccia (in möglichst kleinen Stücklein) dazugeben und scharf anbraten. Gleichzeitig getrocknete Steinpilze 20min in lauwarmen Wasser aufweichen und später in die Pfanne geben. Alles bei mittlerer Stufe anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, Peperoncini dazugeben und alles 2min ziehen lassen.
Danach mit wenig Bouillon ablöschen und 5-7min stehen lassen bis das Ganze nicht mehr so flüssig ist und eine gewisse Konsistenz erhält. In der Zwischenzeit Tagliatelle in einem Topf mit kochendem Wasser und Salz 5-7min. Al Dente zubereiten. Am Schluss Salsiccia usw. mit den Tagliatelle zusammenführen und nach belieben Rahm hinzufügen.

Zutaten fÜr 1 Person:

  • 1 Salsiccie Italiane
  • 1 Packung Trockene Steinpilze
  • 1 Peperoncino
  • Gemüsebouillon
  • Tagliatelle
  • 1 Knoblauch Zehe
  • ein wenig Rahm

Kichererbsen Salat

Bohnen 4 Minuten dämpfen. Mit Kichererbsen, Zwiebel, Paprika, Dressing mischen, würzen. Erst Brunnenkresse in die box geben, dann den Mix dazu, zuletzt Walnüsse drüberstreuen.

Das Dressing: 1 Esslöffel natives Olivenöl extra, 1 Teelöffel Balsamico, 1/2 Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel.

Nährwerte: 521 Kalorien, 15 Gramm Eiweiß, 34 Gramm FEtt und 36 Gramm Kohlenhydrate.

Zutaten fÜr 1 Person:

  • KICHERERBSEN
    Wie viel? ½ Dose (100 Gramm)
    Warum? Die kleine Power-Erbse liefert Ihnen in einer 100-Gramm-Portion sagenhafte 7,3 Gramm muskelbildendes und regenerationsförderndes Eiweiß, außerdem 60 Gramm Kohlenhydrate.
  • FRÜHLINGSZWIEBELN
    Wie viel? 2 Stück, geschnitten
    Warum? Essen Sie auch das Grüne der Zwiebel, denn es ist reich an Betacarotin, Vitamin C und Folsäure. Verbessert die Blutproduktion, stärkt die Abwehrkräfte.
  • ROTE PAPRIKA
    Wie viel? 100 Gramm, geschnitten
    Warum? Setzt vitaminmäßig noch eins drauf. Mit einem Vitamin-C-Gehalt von rund 140 Milligramm übertrifft die Schote sogar Zitronen. Schützt gegen Zellschäden durch freie Radikale. Perfekt zum Beispiel nach intensiven Trainingseinheiten.
  • GRÜNE BOHNEN
    Wie viel? 60 Gramm
    Warum? Nur 16 Kalorien stecken in den Hülsenfrüchten, dafür reichlich Niacin (Vitamin B3). Wichtig für die Energiegewinnung aus Eiweiß, Kohlenhydraten und Fett. Reich an Kalium, einem für die Muskelfunktion wichtigen Mineralstoff.
  • BRUNNENKRESSE
    Wie viel? 50 Gramm
    Warum? Bringt eine angenehme Schärfe in den Salat. Und: Das Grünzeug strotzt vor Eisen und Vitamin A. Unterstützt die Produktion roter Blutkörperchen, ist top für Ausdauersportler, gut für die Augen.
  • WALNÜSSE
    Wie viel? 10 Stück (25 Gramm), gehackt
    Warum? Sie sind reich an Vitamin E und an Omega-3-Fettsäuren, verringern das Risiko von Herz- und Gefäßerkrankungen und beschleunigen nach dem Sport die Regeneration der beanspruchten Muskeln.




Tofu Power-Salat

Feldsalat, Granatapfelkerne, Tomaten und Möhre in einer Frischhaltedose mischen. Dann Tofu, Kürbiskerne und Nüsse darüber verteilen. Zutaten fürs Dressing verrühren und über den Salat geben.
Das Dressing: 1 EL Rapsöl, 2 EL Granatapfelsaft, Salz und Pfeffer
Nährwerte: 480 Kalorien, 43 Gramm Kohlenhydrate, 26 Gramm Eiweiß, 28 Gramm Fett.

Zutaten fÜr 1 Person:

  • 200 g Tofu: In feine Streifen geschnitten, in 1 EL Rapsöl angebraten
    Warum? Das Sojaprodukt enthält große Mengen an Genistein, einer Substanz mit antioxidativem Einfluss auf verschiedene Stoffwechselprozesse. Auf die Weise beugt Tofu unter anderem Zellschäden vor.
  • 100 g Feldsalat: Warum? Er ist reich an Betacarotin und Vitamin C. Beides hilft dem Körper bei der Abwehr von Viren, Bakterien und freien Radikalen, die Krebs auslösen können.
  • 1 Handvoll Kürbiskerne: Warum? Sie enthalten Beta-Sitosterin, einen Pflanzenwirkstoff, der krankhaftes Wachstum der Vorsteherdrüse bremst und die Funktion der Harnblase verbessert.
  • 2x Tomaten geachtelt: Warum? Ihr roter Farbstoff Lycopin wirkt stark antioxidativ, schützt so die Zellen vor krankhaften Veränderungen.
  • 1x Granatapfel (die Kerne davon): Warum? Polyphenole blockieren in der Prostata bestimmte Hormonrezeptoren und erhöhen die Konzentration der krebshemmenden Substanz 3-Beta-Adiol.
  • 1 Karotte, in Streifen geschnitten: Warum? Sie ist reich an Carotinoiden, die das Immunsystem dabei unterstützen, bösartige Tumorzellen zu bekämpfen.
  • 1 Handvoll Paranüsse: Warum? Ein hoher Selenspiegel im Blut senkt das Prostatakrebs- und Herzinfarkt-Risiko. Die Nüsse liefern dem Organismus reichlich von diesem Spurenelement.

ASIAN DREAM - RED CURRY

Jasmin-Reis in Salzwasser ca. 15-20min kochen. Fleisch mit Erdnussöl, Sojasauce, Fleischwürze, Pfeffer und Salz marinieren und danach im Wok mit etwas Erdnussöl braten. Danach das Fleisch rausnehmen und zum restlichen Öl die Kokosmilch + die rote Currypaste zugeben und leicht köcheln. Den Lauch in kleine Ringe schneiden und ca. 1-2 Minuten nach der Kokosmilch und der Currypaste in den Wok geben. Zugedeckt 5min köcheln lassen und sogleich das Fleisch wieder in den Wok geben und nochmals mitkochen lassen. Zum Schluss die Chili zugeben und das Ganze gut abschmecken mit Pfeffer & Salz. Fertig ist das wunderbar feinschmeckende rote Curry.

Zutaten fÜr 1 Person:

  • 1/2 Tasse Jasmin-Reis
  • 100-150 g Rind- oder Pouletgeschnetzeltes
  • Rote Currypaste (50 g)
  • Lauch (Auch gut mit Mini Mais, grüne Bohnen, Peperoni, Brokoli, Champions)
  • 200ml Kokosnussmilch
  • 1/2 frische Chili, entkernt und gehackt

Torre de Tomates

Tomaten und Mozzarella gemäss Bild in Scheiben schneiden. Die grösste Scheibe zu unterst, danach eine Mozzarella-Scheibe darauf platzieren.

Jetzt etwas Pfeffer und Salz darüber streuen & mit Olivenöl Extra Vergine beträufeln. Dazu 1-3 Basilikum Blätter darauflegen.

Nun abwechselnd mit diesem Schema weiterstapeln, so hoch wie man möchte (Vorsicht, um es Gästen als Vorspeise zu servieren reichen durchaus 2-3 Schichten, da der Turm sonst schlecht essbar wird und umkippen könnte).

Am Schluss mit dem Balsamico übergiessen und gegebenfalls nochmals Olivenöl Extra Vergine + Pfeffer & Salz darübergeben.

Zutaten fÜr 1 Person:

  • 2x Tomaten (Am besten sonnengereifte, grosse Fleischtomaten)
  • 2x Mozzarella
  • Frischen Basilikum
  • Aceto Balsamico Modena Qualität AAA oder ähnlich
  • Olivenöl Extra Vergine

Insalata formentina con noci e paprika

Peperoni entkernen, längs in Schnitze schneiden. Ei in kleine Stücke schneiden/zerkleinern. Gemäss Bild die Peperoni-Schnitze am Rande eines runden Teller's nebeneinander platzieren, bis sich ein geschlossener Kreis bildet. Nüsslisalat, Mais + die Eierstücke gemischt in die Mitte geben bis das Ganze einen Halt bekommt. Darüber die Croutons (alternativ auch getoastete Brotkrümel) + die Haselnusssplitter darübergeben. Jetzt noch 1-2 getrocknete Tomaten darauflegen und den Salat mit Balsamico und Olivenöl Extra Vergine beträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen - fertig ist die Drachenburg!

Zutaten fÜr 1 Person:

  • 2x rote Peperoni
  • Mais
  • Nüsslisalat
  • 1-2 gekochte Eier
  • Croutons
  • Haselnüsse (gesplittert)
  • 1-2 getrocknete Tomaten zur Deko
  • Aceto Balsamico Modena Qualität AAA oder ähnlich
  • Olivenöl Extra Vergine

Spaghetti all'amatriciana

Einen Topf mit dem Öl einfetten. Den Speck zufügen und bei niedriger Temperatur auslassen. Die Zwiebel zufügen und unter gelegentlichem Rühren 10 Minuten leicht anbräunen. Tomaten und Chili zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Abgedeckt etwa 40 Minuten garen, zwischendurch bei Bedarf etwas warmes Wasser zugeben. Die Bucatini (Spaghetti) in einem Topf mit Salzwasser al dente kochen. Abgiessen, mit der Sauce mischen und in einer vorgewärmten Servierschüssel anrichten.

Zutaten fÜr 1 Person:

  • Olivenöl, zum einfetten
  • 25g Pancetta, gewürfelt (Speckwürfel)
  • 1/2 Zwiebel, in dünne Ringe geschnitten
  • 125g Tomaten, gewürfelt
  • 1/2 frische Chili, entkernt und gehackt
  • 150 g Bucatini oder Spaghetti nach Wahl

Spargeltraum

Spargeln waschen und in 5cm lange Stücke schneiden. Tomate in Würfel schneiden. Die Nudeln in einem Topf mit Salzwasser al dente kochen. Eier aufschlagen und in eine Schüssel geben. Dann mit wenig Parmesan und Milch gut untereinander mischen. Jetzt noch mit Salz und Pfeffer würzen, nochmals mischen und das Ganze in eine Pfanne geben und zu einem Rührei kochen. Die Spargeln in einem Topf mit Wasser, Gemüsebouillon und wenig Salz garen.

Am Schluss die Nudeln auf einem Teller anrichten, das Rührei mit den Spargelstücken daruntermischen + die Tomatenstücke darauf verteilen. Jetzt noch gehackten Schnittlauch darüberverteilen und mit Salz, Pfeffer und ganz wenig Sojasauce abschmecken. Ein traumhaft erfrischendes Gericht!

Zutaten fÜr 1 Person:

  • 1x Tomate (Am besten sonnengereifte, grosse Fleischtomate)
  • Grüne Spargeln
  • 2x rohe Eier
  • Parmesan, gerieben (nur wenig, für das Rührei)
  • Milch (nur wenig, für das Rührei)
  • Nudeln nach Wahl
  • Schnittlauch
  • Soja-Sauce